Heiko Mehnert

Lockdown-Lunch-Week

12. April 2021

Eine Woche wirklich schönen Lunch. Zu Hause im Homeoffice. Fünf Inspirationen. Keine Rezepte für Kochmuffel, sondern Inspiration für Gerne-Kocher. Lust und Laune vorausgesetzt.

 

Montag.

Zwei Filets mit grünem Spargel, Zwiebeln und Feta. Schnell, leicht, lecker.

 

Dienstag.

Geschnetzeltes von der Pute mit Champignons und einer Peperonata aus roter Paprika, Zwiebeln, Tomaten und frischem Koriander. Sehr leicht – wenn man die Sahne wegläßt, ansonsten Suchtgefahr.

 

Mittwoch.

Bergfest. Braten schon morgens in den Römertopf. Nach 2 Stunden ist der fertig. Pünktlich zum Lunch. Kartoffelpüree und Karotten mit Curry und Koriander sind nach 25 Minuten fertig. Kann man machen. Guten Appetit. Danach starken Kaffee.

 

Donnerstag.

Feinste Resteverwertung. Der Braten vom Vortag wird dünn geschnitten und mit Pesto bestrichen – dazu gibt es Pellkartoffeln. Wir haben die Zeit vom Vortag wieder aufgeholt und haben kein schlechtes Gewissen mehr. Schmeckt ganz einfach perfekt.

 

Freitag.

Penne all’amatriciana. Speck, Zwiebeln, Tomaten, Parmesan. Achtung! Können zur Lieblingsnudel werden.
Das war eine kulinarische Lockdown-Woche. Ein paar Lunch-Ideen. Und das Wochenende startet vielleicht mit Currywurst am Samstagmittag. Wer es mag.

So lecker kann Homeoffice sein. Fortsetzung folgt.