Heiko Mehnert

Ein motivierender Nachruf auf die Berliner Fahrradschau

25. Januar 2019

Wir kennen nicht genau die Gründe, warum sie abgesagt wurde, die Berliner Fahrradschau. Aber es ist eine Katastrophe. Es ist eine Tragödie. Ja, es ist ein Weltuntergang. 


Wenn wir uns zurückerinnern, welch tolle Atmosphäre, welch tolle Momente, welch starke Community, welch tolle Produkte und Marken wir erleben, kennenlernen und entdecken konnten – ist es einfach nur schrecklich, dass es die Berliner Fahrradschau in Zukunft nicht mehr geben wird. Warum?


Die Berliner Fahhrradschau war nicht nur eine Messe, sondern sie war die Aussage einer Szene, die das Unkonventionelle im Fahrradfahren gesucht und gefunden hat. Nicht das spießige Eletroradgehabe oder das Lamentieren der „Bessere-Autofahrer-Egomanen“ oder die “Haltung” der grünen „Wir-verbieten-mal-einfach-alles-Fraktion“. Nein, das waren (manchmal leider) bärtige Kurzhaar-Hipster, aber eben auch Nerds, Freaks, Liebhaber, Amateur-Leistungssportler, Bike-Gourmets, Frickler, Punks – es war die geilste Szene überhaupt. Und das diese Szene dieses Forum verloren hat, ist sehr, sehr schade.


Hier hatte sich etwas herausgebildet, was nicht zwanghaft anders war, sondern Platz für jeden bot, der eine Leidenschaft für etwas besitzt, was für vieles und für viele die richtige Antwort ist. Zeichen einer echten Bewegung.


Wir können nur mutmaßen, was die Gründe für das Ende waren. Vielleicht Profit-Gier oder Schulden oder einfach gar kein Marketing ohne den, „Wir-haben-absichtlich-kein-Marketing-Effekt“ und deshalb sind wir so erfolgreich. Gut, der Name war etwas sehr sperrig und führte Unwissende auf falsche Fährten, aber egal, jetzt ist es erst einmal vorbei.


Bitte liebe Macher, bitte liebe Szene, macht irgendwie weiter. Schnappt Euch die Rad-Pack-Leute, schnappt Euch die Raphas, die Le Cols, Rouleurs – besorgt Euch eine Halle und eine Espresso-Maschine – das geht doch! So habt ihr doch auch angefangen. Werdet klein und kleiner, aber erhaltet diese feine Oase des Fachsimpelns, des Erlebens von moderner Mobilität, von echter Leidenschaft für einen tollen Sport, für die geilste Fortbewegung überhaupt, für eine aufgeschlossene, humorvolle Gesellschaft. Mit Zukunft. Mit Bock auf geile Laufräder, Schaltungen oder Produktkonzepten. Bitte!